Sie befinden sich hier: Fußpilz – geht oft Nagelpilz voraus!
Artikel
21.10.2015
Hilfe, meine Nägel sind gelb – Was kann ich tun?
Schöne, gepflegte Nägel assoziieren wir mit Gesundheit und Körperhygiene. Was aber, wenn sich Finger- oder Fußnägel...
20.10.2015
Neuer Trick: Mit dem Föhn gegen Nagelpilz – Vorbeugend gegen Pilzerkrankung
Föhn gegen Nagelpilz – vorbeugendEin neues Hausmittel gegen Nagelpilz macht die Runde, und auch wir wollen darüber informieren: Der Föhn-Trick, mit dem...
» ältere Artikel
Meinung zu artikel

Fußpilz – geht oft Nagelpilz voraus!

Glossar: Fußpilz ist Nagelpilz Vorbote

Fußpilz – geht oft Nagelpilz voraus!

Tinea pedis, der Fußpilz, ist eine häufig auftretende Infektion der Haut an den Füßen durch Fadenpilze, oder seltener durch Hefepilze oder Schimmelpilze. Fußpilz geht oftmals einem Nagelpilz voraus und sollte unbedingt austherapiert werden. In 80 Prozent der Fällen sind die Zwischenräume der Zehen betroffen, seltener die Fußseiten.

Symptome von Fußpilz: So erkennen Sie die Pilzerkrankung

Die Symptome von Fußpilz sind recht leicht erkennbar: Die betroffenen Hautstellen verfärben sich weißlich und wirken aufgequollen. Im Verlauf kommen Rötungen, Nässe, Schuppen und die Bildung von Blasen hinzu. Tina pedis ist oft begleitet von einem unangenehmen Geruch, Juckreiz und Brennen.

Ausdruck „Sportlerkrankheit“ gibt Hinweis auf Ansteckungsmöglichkeit

Der Fußpilz wird auch als Sportlerkrankheit bezeichnet, denn das Tragen von engem Schuhwerk begünstigt nach einer Infektion das Ausbrechen der Krankheit. Auch ein geschwächtes Immunsystem und Krankheiten wie Diabetes oder HIV begünstigen einen Ausbruch nach der Kontamination mit den Pilzsporen, die sich gern in Schwimmbädern und Saunen ausbreiten. Kleine Verletzungen der Haut und ein warmes und feuchtes Klima im Schuh begünstigen die Ausbreitung der Pilze.

Bewertungen:

 
Fußpilz – geht oft Nagelpilz voraus!
tristique justo mattis leo amet, libero felis sem,